Ausstellung, Konzert

Mit
ATIKA FLUGASCHE 21 – Phillip Zaiser
VAN URRGH – Manfred Peckl, Stefan Müller, Ivar van Urk
JESUS VAMPIRE – Kerstin Podbiel, Jonas Hofrichter
LUNSENQUINTETT – Hank Schmidt in der Beek, 
Nick McCarthy, Sebastian Kellig
BLUE HAIR. DEAD DOG – Konstanze Habermann, Elena Samulowski,
Marcus Sendlinger, Olivia Wylde, Justin Jardine
SUPINICE –Valerie von Könemann, Jil Lahr
HAPPY GRINDCORE – Simon Hehemann, Schack, Eisensäge und Henni Guitar
CATHERINE LORENT
BERNHARD SCHREINER
EVAMARIA SCHALLER
OLT, PHONOSCHRANK, THOMAS ZIPP
KING KHAN / SABALOU KHAN
DEATH METAL – Malte Struck, Mark Wehrmann

Zeitgenössische Künstler bespielen die zunächst leeren Räume der Galerie Kai Erdmann klanglich. Sie stellen sich und ihre Projekte im Rahmen eines Konzerts oder einer Performance vor und hängen beziehungsweise installieren im Anschluss jeweils eines ihrer Werke in der Galerie. Der finale kaleidoskopische Ausstellungszustand bleibt dann für zwei Wochen besuch- und erlebbar. Die Aufführungen werden archiviert und können in der Galerie gesichtet werden – so wird die Finissage zur Vernissage.

Wann?

23. November 2019 bis 25. Januar 2020
Konzert JESUS VAMPIRE: 28. November 2019, 19 Uhr

minimal punk jazz industrial

Dont be picky if the blood is sticky. Suck my empire.
Jesus Vampire

Wo?

Galerie Kai Erdmann

Kleine Reichenstr 1 · 20457 Hamburg

JESUS VAMPIRE x VOID & SOUND auf Facebook

November 24, 2019